Prinzipien der Ortho-Bionomy®

  1. Die Therapie richtet sich nicht gegen Krankheitsbilder, die gezielte Unterstützung der Selbstregulation ist ergebnisoffen.
  2. Der Körper des Patienten leitet den Behandler durch die Behandlung. Vorliegende Muster werden mit aktiven und passiven Techniken betont. (Die freie Richtung)
  3. Federführend sind die Wahrnehmung und die Rückmeldung des Patienten.
  4. Alle Positionen in die der Patient gebracht wird und Bewegungen die er ausführt sollen angenehm und schmerzfrei sein.
  5. Nur so viel tun, damit viel geschehen kann.
  6. Da der Kontakt zwischen Behandler und Patient eine große Rolle spielt, achtet der Behandler auf sein eigenes Wohlergehen um v.a. die nonverbale Wechselwirkung stets positiv zu beeinflussen.

Wenn sie oben stehende Zeilen aufmerksam gelesen haben, werden möglicherweise Fragen dazu auftauchen. Diese beantworte ich gerne in einem persönlichen Gespräch.